Telemedizin

Welche Beratungsdauer ist für Sie sinnvoll?

Für die telefonische Beratung steht Ihnen sowohl Hr. Hellweg als auch Frau Lux-Wellenhof zur Verfügung. Die Dauer der Gespräche können Sie wählen: 15, 30 oder 50 Minuten.

Beratung durch Hr. Dr. Hellweg:

50 Minuten für eine Erstberatung:

  • Besprechung der Diagnostik und weiterführende Untersuchungen (entweder bei ihm oder wenn nötig, bei anderen Spezialisten, z.B. Kieferorthopäden, Zahnmedizinern etc.)

15 Minuten / 30 Minuten für Nachkontrollen:

  • Besprechung neuer Testergebnisse
  • weitere Untersuchungen, wenn Veränderungen stattgefunden haben
  • Abstimmung zur weiteren Vorgehensweise

Nachkontrollen sind in den ersten 6 Monaten jeweils jeden Monat notwendig, danach nach Bedarf.

Die Dauer der Telefonberatung zur Nachkontrolle richtet sich danach, welche und wie viele Fragen Sie haben. Sie können Zeiten auch problemlos nachbuchen.

Beratung durch Fr. Lux-Wellenhof:

15 Minuten für Klärung von Einzelfragen, z.B.:

  • HNO-Arzt in Ihrer Nähe finden, der die notwendigen Hörtests durchführt
  • Kostenübernahme durch Krankenkasse
  • Lärmschutzmaßnahmen
  • Ist Tinnitus Retraining Therapie (TRT) nur in Frankfurt möglich oder bei jedem Akustiker?

30 Minuten für generelle Fragen zum Krankheitsbild

  • B. sinnvoll, wenn Sie bei vielen Ärzten waren, das Hör-Problem aber immer noch besteht
  • Beratung zu individuellem Krankheitsbild, Therapie-Vorgehen und Erfolgsaussichten der Therapie

50 Minuten für spezielle Fragen zur TRT/zum Ablauf der TRT

  • Beratung zur speziell auf das Hörproblem zugeschnittenen TRT – Was gehört dazu? Wie ist der Ablauf? Wie lange dauert die Behandlung? Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Bei speziellen Fragen bitte vorab Hörtest, Hyperakusistest oder Misophonietest bis spätestens 30 Minuten vor dem Telefontermin mailen oder faxen.

Jetzt einen online Beratungstermin vereinbaren!

Gründe für Telemedizin

  • Ihr Problem können Sie innerhalb kürzester Frist mit namhaften Experten besprechen.
  • Es fallen keine Fahrtkosten an.
  • Es fallen keine Hotelkosten an.
  • Keine Wartezeit beim Arzt.
  • Keine Parkplatzsuche
  • Es geht kein Urlaubstag verloren.
  • Wetterunabhängig – Eis und Schnee!
  • Nicht auf einen Fahrdienst angewiesen.

Der Experte

Hals-Nasen-Ohren-Arzt
Dr. med Christian Hellweg

  • HNO-Facharzt mit Praxis in Frankfurt am Main
  • Spezialisierung auf Innenohrerkrankungen
  • Umfangreiche Erfahrung in Diagnostik und Therapie von Tinnitus, Hyperakusis, Misophonie und anderen Hörstörungen
  • TRT Spezialist mit Ausbildung bei Tinnitus-Spezialisten Prof. P. Jastreboff und Dr. M. Jastreboff
  • Seit 1996 ambulante TRT in Tinnitus-Tagesklinik in Frankfurt

Die Expertin

Hörakustik Meisterin
Gabriele Lux-Wellenhof

  • seit 1970 mit dem Thema Tinnitus vertraut (Forschungsarbeit an Universitätsklinikum Bonn)
  • 1984 selbst (nach Hörsturz) von Tinnitus und Hyperakusis betroffen – erfolgreiche Therapie mit Rauschgerät
  • TRT Spezialist mit Ausbildung bei Tinnitus-Spezialisten Prof. P. Jastreboff und M. Jastreboff
  • 2006 Gründung Gabriele-Lux-Stiftung zur Unterstützung der Forschung zu Tinnitus, Hyperakusis und Misophonie
Ablaufplan Telemedizin

Per Skype oder am Telefon – mit unserem Beratungsangebot stehen Ihnen 2 Experten mit einer über 45-jährigen Erfahrung im Bereich von Hör-Wahrnehmungstörungen zur Verfügung: Frau Lux-Wellenhof und Herr Dr. Hellweg schaffen Klarheit zu Beschwerden, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten.


Wichtiger Hinweis: Die Informationen oder Inhalte des Beratungsgesprächs ersetzen kein ärztliches Gespräch. Das ist auch nicht unser Anspruch. Ziel unserer Beratungsleistungen ist es, auf Ihre individuellen Probleme einzugehen und Ihnen entsprechend individuelle Hinweise zu geben, z.B. an wen Sie sich zur Diagnose oder Behandlung der Hyperakusis am besten wenden können.

Alle Empfehlungen beruhen auf Erfahrungen. Bitte ziehen Sie keine eigenständigen therapeutischen Konsequenzen bzw. Schlüsse ohne Absprache mit einem behandelnden Arzt.

Helfen Sie auch anderen

Von den Einnahmen durch Ihr Beratungsgespräch gehen 5% an die Gabriele Lux Stiftung zur Förderung der Wissenschaft, Forschung, Lehre, Wissensvermittlung und Wissensverbreitung auf dem Gebiet der Wahrnehmungsstörung – insbesondere im Hinblick auf Tinnitus und Hyperakusis.

Top